Play, create, love yourself!

Wenn ich eines mit der Zeit gelernt habe, dann ist es auf mein Bauchgefühl zu hören, wenn ich jemandem begegne und dieses magische Knistern in der Luft flüstert: „Arbeitet zusammen, das wird großartig!“

In der Regel verrät uns unser Bauchgefühl eine ganze Menge, wenn wir uns den Moment Zeit nehmen hinzuhören. Nach meiner Yogalehrerausbildung habe ich schon einige Male tolle Menschen getroffen, mit denen ich gemeinsam Projekte umgesetzt habe. Sich gegenseitig zu unterstützen, miteinander zu lernen und zu wachsen sind wertvolle Erfahrungen.

Christian habe ich in meiner „Yoga Home Base“ Cool Yoga in Dortmund kennengelernt und hatte auf Anhieb das Gefühl mit ihm auf einer Wellenlänge zu liegen.  Trotzdem hat es einige Neujahrsfeiern gedauert bis wir uns dazu entschlossen haben gemeinsam an einem Workshop zu arbeiten.

Christian hat 2012 mit seiner Yogalehrerausbildung begonnen und unterrichtet seither verschiedene Kurse in Dortmund. Coole Flows mit Liebe zum Detail.

In unserem Workshop „Express yourself, don’t repress yourself“ lassen wir uns Lieblingselemente einfließen. Christians dynamische Flows, meine alte Liebe Acro-/Partneryoga und meine neue Liebe Yin Yoga.

Wir möchten Dich mitnehmen auf eine spielerische Reise zu Dir selbst. Viel zu häufig nehmen wir uns vor stark zu sein und versuchen unsere Schwächen zu verstecken. Dabei macht uns doch genau diese Mischung aus allen Facetten unseres Selbst so einzigartig und liebenswert. Lass Dich überraschen und entdecke Dich neu!

Wir freuen uns Dich am Ostermontag auf der Matte bei Cool Yoga in Dortmund zu sehen! Zur Anmeldung auf der Website des Studios geht es hier. Weitere Termine und Orte folgen in Kürze auf meiner Workshopübersicht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.